Schottland-Logo

Schottland-Reisen vom Spezialisten

Gruppenreisen - Wanderreisen - individuell

West Highland Way - Wandern mit Gepäcktransport
9-10 Tage Wanderreise - 154 km

Druckversion als PDF-Dokument

>>Reiseverlauf >>Leistungen >>Termine/Preise >>Buchungsanfrage

• Sie wandern in Eigenregie auf dem schönsten Wanderweg in Schottland
• Vorgebuchte Unterkünfte sowie Gepäcktransport
• Sie wandern nur mit Tagesrucksack - So können Sie sich auf die Wanderung
   konzentrieren und die Landschaft genießen
• Inklusive: ein ausführliches Guidebook sowie eine detaillierte Karte
• Wanderungen von 20km-25km täglich
• Aufteilung des einzigen langen Tages (32km) auf 2 Tage möglich

Schottlands schönster Fernwanderweg erstreckt sich über 154 Kilometer von Milngavie bei Glasgow nach Fort William und bietet eine Highlanderfahrung vom Feinsten. Seit seiner Eröffnung 1980 gehört er zu den besten und beliebtesten Wanderwegen Großbritanniens.
Schon beim Verlassen von Milngavie, dem Startpunkt, stellt sich ein wundervoll freies Gefühl ein und Vorfreude kommt bei dem Gedanken auf, die folgende Woche in unberührter Landschaft zu wandern. Entlang des Mugdock Country Park und der Glengoyne Whisky Destillerie führt der Weg am ersten Tag zu dem kleinen Dorf Drymen. Weiter geht es zum Loch Lomond, auf dem Gipfel des Conic Hill hat man dabei eine atemberaubende Sicht auf den großen See und das Grenzland zwischen Highlands und Lowlands. Am Loch Lomond vorbei wandern Sie durch den Trossachs National Park nach Crianlarich und Tyndrum, um Abends in sorgfältig ausgewählten Unterkünften herzlichst empfangen zu werden. Weitere Stopps sind Bridge of Orchy, Inveroran und Loch Tulla, sowie das Kingshouse Hotel im abgeschiedenen Rannoch Moor. Von Kinlochleven über die 'Teufelstreppe' geht es schließlich am Ben Nevis vorbei nach Fort William, dem Ziel ihres kleinen Abenteuers.

West Highland Way
West Highland Way - Start in Milngavie West Highland Way Die Glengoyne Destillerie liegt auf dem West Highland Way Kurz vor Drymen - Ende des ersten Tages West Highland Way Ein sonniger Tag auf dem West Highland Way Kurz vor dem Rannoch Moor Kurz vor Kingshouse - Glencoe Wasserfeste Ausrüstung sollte vorhanden sein Ein Besuch im Pub am Abend
Termine und Preise 2018

Dauer

Pro Person im Doppelzimmer

Aufschlag Einzelzimmer Aufschlag Alleinreisender
9 Tage / 8 Nächte € 914,- € 418,- € 496,-
10 Tage / 9 Nächte € 1.062,- € 469,- € 557,-

Vom 22.03. bis 30.09. kann die Reise jeden Tag angetreten werden. Da der West Highland Way sehr beliebt ist, empfiehlt es sich, so früh im Voraus zu buchen, wie möglich.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten:

• 8 Übernachtungen (bzw. 9 Übernachtungen bei Aufteilung des langen 6. Tages) in
   kleinen ausgewählten B&Bs, Gästehäusern oder kleinen Hotels. Teilweise verfügen    manche Zimmer einiger Unterkünfte nicht über ein Bad im Zimmer.
   Wir informieren Sie im Voraus darüber.
• Transfer von Kingshouse zu Ihrer Unterkunft und Transfer retour
   am nächsten Morgen
• Tägliches Frühstück
• Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft für ein Gepäckstück von max.
   20 kg pro Person
• Detailliertes Infopaket mit Guidebook und Karte
• Notfallrufnummer von unserem Partner in Schottland vor Ort

Nicht inbegriffene Leistungen:

• Anreise nach Milngavie und Abreise von Fort William
• Mittagessen, Abendessen, Snacks und Getränke
• Transfer mit dem Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln zur nächsten Unterkunft,
   falls eine Etappe übersprungen wird

Zusätzlich buchbare Leistungen:

• Zusätzliche Übernachtungen in Milngavie oder Glasgow vor der Wanderung, in
   einzelnen Stopps während der Wanderung und nach der Wanderung in
   Fort William
• Upgrade der Unterkünfte
• Unterkunft in Einzelzimmern (falls vorhanden)

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Der West Highland Way ist perfekt für regelmäßige Wanderer. Einige Tage sind anspruchsvoller als andere und das Terrain besteht sowohl aus ebenen, als auch aus steilen und holprigen Wegen; sie sollten daher daran gewöhnt sein, auf hügeligen Pfaden zu laufen. Da die täglichen Wanderungen 5-10 Stunden dauern, ist eine gute körperliche Ausdauer von Vorteil.

Unterkunft und Verpflegung

Unterkunftskategorie: Komfortabel
Die Reise schließt Übernachtungen in sauberen und gemütlichen B&Bs, Gäste-häusern, Landhäusern und kleinen Hotels mit 2, 3 und 4 Sternen ein. Die Unterkünfte sind sorgfältig ausgewählt und meist familiengeführt. In der Regel liegen sie alle in dem Ort, in dem sie ihren Zwischenstopp machen. In dem Fall, dass dort keine Zimmer mehr verfügbar sind und sie in einem Nachbarort untergebracht werden, informieren wir sie über die Zusatzkosten.
Standardmäßig werden Doppelzimmer mit eigenem Bad gebucht; falls eine Unterkunft nicht über En-Suite Räume verfügen sollte, werden wir sie ebenfalls im Voraus darüber informieren.

Verpflegung: Frühstück an jedem Morgen ist im Preis inbegriffen. Die meisten Unterkünfte bieten ein kontinentales und ein traditionelles schottisches Frühstück an, das einem Energie für den ganzen Tag schenkt. Mittag- und Abendessen sind nicht eingeschlossen, es besteht jedoch meistens die Möglichkeit, im Voraus bei den Unterkünften ein Lunchpaket für den Mittag zu bestellen. In dem Infomaterial erhalten Sie eine Liste mit Empfehlungen für die Mittagspause an Orten, an denen sie tagsüber vorbei kommen.
Abends können Sie in ihrer Unterkunft oder in einem Restaurant oder Pub des Dorfes essen, Vorschläge dazu finden sie ebenfalls im Infopaket.

Gepäcktransport und Ausrüstung

Das Gepäck wird gemäß des Reiseverlaufs täglich von einer Unterkunft zur Nächsten transportiert. Pro Person ist im Preis ein Gepäckstück bis zu 20 Kilogramm inbegriffen, zusätzliches Gepäck kann gegen einen kleinen Aufpreis mitgenommen werden.
In dem umfangreichen Infopaket, das sie vor ihrer Reise erhalten, finden sie eine detaillierte Ausrüstungsliste. Sie sollten über eine Standard-Wanderausrüstung, also gute Wanderschuhe, warme und wetterfeste Kleidung, sowie einen Rucksack verfügen.

An- und Abreise

Anreise: Glasgow ist gut per Flugzeug zu erreichen. Vom Flughafen Edinburgh aus können sie direkt einen Bus ins Zentrum von Glasgow nehmen. Milngavie liegt 8 Kilometer nordwestlich von Glasgow und ist innerhalb einer halben Stunde mit der Bahn, mit dem Taxi sogar in einer Viertelstunde erreichbar.
Abreise: Es empfiehlt sich, von Fort William nach Glasgow mit der Bahn zu reisen, die vierstündige Fahrt ist spektakulär. Die Bahn fährt 2-3 mal pro Tag. Alternativ fährt 4-5 mal am Tag ein Bus, der drei Stunden nach Glasgow benötigt.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Milngavie (nördlich von Glasgow)
Sie können vom Flughafen Edinburgh einen Bus direkt ins Zentrum von Glasgow nehmen (Dauer: ca. 60 Minuten; Kosten ca. 10 Pfund). Von Glasgow sind Sie mit einem Taxi in Kürze an Ihrem Startpunkt, Milngavie (gesprochen: Mallgai). Fragen Sie uns gerne, wenn Sie Hinweise zur Anfahrt benötigen.

2. Tag: Wandern nach Drymen — 19 km
Nachdem Sie sich von Milngavie aus auf den Weg gemacht haben, führt sie der Weg durch die antike Grafschaft Lennox, vorbei an der Campsie Fells Hügelkette und Blane Water. Sie folgen einer Reihe von gut ausgebauten Pfaden durch eine schöne ländliche Gegend nach Drymen, einem kleinen Dorf, in dem sich der älteste Pub Schottlands befindet. Drymen liegt leicht abseits der Route des West Highland Ways, deshalb sehen Sie sich die Karte mit der Wegbeschreibung genau an!
Auf dem Weg ist ein Stopp bei der Glengoyne Destillerie sehr zu empfehlen, um an einer Verkostung teilzunehmen und sich anschließend gestärkt auf die weitere Reise begeben zu können. Ebenfalls lohnt sich eine Pause am Beechtree Inn, das einen sehr schönen Garten und leckeres Essen zu bieten hat.

3. Tag: Wandern nach Rowardennan — 24 km
Nachdem Sie Drymen verlassen haben, geht es den Conic Hill, der die Highlands von den Lowlands trennt, hinauf. Der Anstieg ist steil, wenn Sie aber auf dem Gipfel stehen, werden Sie dafür mit einem fantastischen Ausblick über Loch Lomond, Großbritanniens größtem Frischwasserreservoir, belohnt.
Der Abstieg geht über einen Pfad runter nach Balmaha, einer kleinen Ortschaft an den Ufern des Loch Lomond. Der Weg nach Rowardennan, dem Ziel des Tages, wechselt zwischen Ufer und Wald, immer am Loch Lomond entlang und ist der anstrengendste Teil.
Es gibt zahlreiche kurze, steile Anstiege; die beeindruckende Umgebung, der Wald und die Vogelwelt sind die Anstrengungen jedoch auf jeden Fall wert.

4. Tag: Wandern nach Inverarnan — 21 km
Nach Rowardennan geht es entlang von Waldwegen langsam nach oben, hoch über dem Loch Lomond haben sie einen tollen Blick auf den See und die Arrochar Alps, eine breite Bergkette. Sobald Sie sich Inversnaid nähern, wird der Pfad schmaler und hügeliger; der Weg führt über eine Brücke, die neben einem spektakulären Wasserfall liegt. Nachdem sie Inversnaid verlassen haben, wandern Sie durch das Vogel- und Naturschutzreservat Inversnaid und kommen an Rob Roy's Cave, einer sagenumwobenen Höhle, vorbei. Die Tagesetappe endet in Inverarnan.

5. Tag: Wandern nach Tyndrum — 19 km
Der fünfte Tag bietet entspanntes Wandern, der Weg Richtung Crianlarich steigt langsam an und führt Sie durch das Glen Falloch Tal. Die Ausblicke auf die Berge Ben More und Stob Binnean und zurück auf den Loch Lomond sind erstklassig.
Der Pfad führt vorbei an Crianlarich und Sie tauchen in eine wunderbare Waldlandschaft ein, bevor Sie auf dem Weg zurück zum Grund des Tals durch Farmland kommen. Das Gebiet ist von einer grandiosen Highland-Szenerie umgeben.
Falls Sie sich noch mit Vorräten für den Rest des Tages eindecken möchten, können Sie dies in einem kleinen Laden bei der Strathfillan Farm, etwa 3km vor Tyndrum, tun.

6. Tag: Wandern nach Kingshouse — 32 km
Die Landschaft an diesem Tag ist herausragend. Zunächst laufen Sie auf ehemaligen
Militärstraßen in einem Tal nach Bridge of Orchy. Das Hotel dort serviert leckere Speisen, falls Sie an einem frühen Mittagessen interessiert sind. Im Anschluss geht es auf Ihrem Weg nach Inveroran steil hinauf, aber die Mühe wird mit einigen von den besten Ausblicken, die Schottland zu bieten hat, belohnt. Weiter geht es am Loch Tulla entlang durch das Rannoch Moor, einem wundervoll einsamen Ort, der den Elementen vollkommen ausgesetzt ist und einst von einer gigantischen Eiskappe bedeckt war.
Kingshouse, das Ziel der Tagesetappe, bietet großartige Ausblicke auf Buachaille Etive Mor, Schottlands meist fotografierten Berg.

Besonderheit 2018: Die einzige Unterkunft am Ende der Etappe, das Kingshouse Hotel, wird seit 2017 renoviert und ist geschlossen. Es wird daher ein Transfer von Kingshouse zu einer Unterkunft in Ballachulish, Glencoe Village oder Kinlochleven durchgeführt. Am nächsten Morgen bringt Sie der Transfer zurück nach Kingshouse, um dort die Wanderung fortzusetzen. Beide Transfers sind im Reisepreis enthalten.

Es besteht die Möglichkeit, den Weg auf zwei Tage aufzuteilen.
Weitere Infos dazu finden Sie bei Tag 9.

7. Tag: Wandern nach Kinlochleven — 14 km
Von Kingshouse aus führt der Weg nach Altnafeadh, dabei werden Sie einen fantastischen Blick auf das berühmte Glen Coe Tal haben. Im Zickzack geht es die 'Devil’s Staircase' hoch auf 548 Meter, von wo Sie bei klarem Wetter einen atemberaubenden Ausblick auf Ben Nevis, den höchsten Berg Großbritanniens, haben.
Der Tag endet schließlich nach einem entspannten Abstieg in dem idyllischen Dorf
Kinlochleven.

8. Tag: Wandern nach Fort William — 25 km
Auf dem am Anfang sehr steilen Weg, über den sie Kinlochleven verlassen, können sie noch einmal die beeindruckenden Ausblicke genießen. Sie wandern entlang eines kurvenreichen Wegs Richtung Fort William durch ein einsames Tal, vorbei an alten, verlassenen Hütten und tiefen Wäldern. Am Sattel des Glen Nevis angelangt können sie ganz genau den Bergweg sehen, der sich an der südlichen Seite des Ben Nevis emporschlängelt. Sie folgen nun einer breiten Waldstraße runter bis zum Ben Nevis Visitor Centre, die Glen Nevis Straße führt Sie die letzten drei Kilometer bis nach Fort William. Auf der Hauptstraße der größten Stadt der Highlands endet schließlich ihr kleines Abenteuer. Das offizielle Ende des Weges befindet sich am Ende der Fußgängerzone bei einer Statue eines Mannes, der sich die Füße reibt.

9. Tag: Abreise / Alternativer Reiseverlauf
Sie verbringen noch eine letzte Nacht in Fort William, danach treten Sie die Heimreise an.
Falls Sie sich beim Wandern etwas mehr Zeit lassen möchten, gibt es auch die Möglichkeit zu einer Reise, bei der die maximale Wanderdistanz eines Tages 25 Kilometer beträgt. Dafür wird der lange Weg von Tyndrum nach Kingshouse am Tag 6 auf zwei Tage aufgeteilt und die Reise verlängert sich um einen Tag.
Der Zwischenstopp nach Tag 6 erfolgt in Inveroran, sodass Sie am sechsten Tag (Tyndrum-Inveroran) und siebten Tag (Inveroran-Kingshouse) jeweils 16 Kilometer wandern. Am Tag 8 erfolgt der Weg nach Kinlochleven, am Tag 9 der nach Fort William.
Wenn Sie sich für diesen Verlauf interessieren, fragen sie uns gerne.


Unverbindliche Anfrage:

West Highland Way - Wandern mit Gepäcktransport
9-10 Tage Wanderreise


Frühester Anreisetag
 
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Alter der Kinder
Zimmer
Variante mit 9 oder 10 Tagen
Abflughafen
 
Name
Straße
PLZ / Ort
 
eMail Adresse
Telefon
Fax
Bemerkungen:



Home Kontakt AGB/Impressum Wir über uns
Reise Info Schottland Info Newsletter
Anreise Unterkünfte Rundreisen Städtereisen Gruppenreisen Inseln Schlosshotels Exklusiv

© 2017 ReiseHorizonte OHG
Schloßstrasse 6 - 26759 Hinte - Loppersum - Tel: 04925 / 9258881 Fax: 04925 / 9258882 - E-Mail: