Schottland-Logo

Schottland-Reisen vom Spezialisten

Gruppenreisen - Wanderreisen - individuell

Great Glen Way - Wandern mit Gepäcktransport
8-9 Tage Wanderreise - 127 km

Druckversion als PDF-Dokument

>>Reiseverlauf >>Leistungen >>Termine/Preise >>Buchungsanfrage

• Sie wandern in Eigenregie auf einer klassischen Route am Loch Ness
• Vorgebuchte Unterkünfte sowie Gepäcktransport
• Sie wandern nur mit Tagesrucksack - So können Sie sich auf die Wanderung
   konzentrieren und die Landschaft genießen
• Inklusive: ein ausführliches Guidebook sowie eine detaillierte Karte
• Wanderungen von 13 km - 24 km täglich
• Zusammenlegung von zwei kürzeren Tagen zu einem langen Tag (31 km) möglich

Der Great Glen Way ist ein 127 Kilometer langer Wanderweg durch Schottlands bekanntesten Glen, entlang von Schottlands berühmtesten See: Loch Ness. Schon der berüchtigte schottische König Robert the Bruce soll 1306 so Richtung Norden gereist sein.
Dieser wundervoll entspannte Fernwanderweg startet in Fort William und führt durch schöne Wälder, an ruhig fließenden Kanälen und beeindruckenden Seen vorbei, nach Inverness. Die Reise beginnt am Fuße des Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg. Sie folgen dem Kaledonischen Kanal und gehen an Neptune's Staircase, einer Schleusenanlage, vorbei, um ihr erstes Ziel, Gairlochy, zu erreichen. Weiter geht es hoch zum Loch Lochy nach South Laggan, dann über Loch Oich und Kytra Loch nach Fort Augustus.
Entlang des westlichen Ufers des Loch Ness kommen sie auf ihrem Weg an den Highlanddörfern Invermoriston und Drumnadrochit vorbei. Neben dem Suchen nach dem Monster von Loch Ness, Nessie, sollten sie nicht vergessen, beim Urquhart Castle vorbeizuschauen; es bietet eine großartige Aussicht auf den sagenumwobenen See.

Great Glen Way
West Highland Way - Start in Milngavie West Highland Way Die Glengoyne Destillerie liegt auf dem West Highland Way Kurz vor Drymen - Ende des ersten Tages
Termine und Preise 2017

Dauer

Pro Person im Doppelzimmer

Aufschlag Einzelzimmer Aufschlag Alleinreisender
9 Tage / 8 Nächte € 879,- € 418,- € 488,-
8 Tage / 7 Nächte € 779,- € 366,- € 426,-

Vom 22.03. bis 12.10. kann die Reise jeden Tag angetreten werden.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten:

• 8 Übernachtungen (bzw. 7 Übernachtungen bei Zusammenlegung des
   7. und 8. Tages) in kleinen ausgewählten B&Bs, Gästehäusern oder kleinen
   Hotels. Teilweise verfügen manche Zimmer einiger Unterkünfte nicht über
   ein Bad im Zimmer. Wir informieren Sie im Voraus darüber.
• Bei der Variante mit 8 Übernachtungen: 2x Taxi Transfer von Drumnadrochit
   nach Loch Laide
• Tägliches Frühstück
• Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft für ein Gepäckstück von max.
   18 kg pro Person
• Detailliertes Infopaket mit Guidebook und Karte
• Notfallrufnummer von unserem Partner in Schottland vor Ort

Nicht inbegriffene Leistungen:

• Anreise nach Fort William und Abreise von Inverness
• Mittagessen, Abendessen, Snacks und Getränke
• Transfer mit dem Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln zur nächsten Unterkunft,
   falls eine Etappe übersprungen wird
• Eintrittsgeld für Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Zusätzlich buchbare Leistungen:

• Zusätzliche Übernachtungen in Edinburgh, Glasgow, Fort William oder
   Inverness vor bzw. nach der Wanderung
• Zusätzliche Übernachtungen während der Reise, falls Sie an einem Ort
   länger bleiben möchten
• Upgrade der Unterkünfte
• Unterkunft in Einzelzimmern (falls vorhanden)

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

Der Great Glen Way ist ein relativ leichter Wanderweg. Da die täglichen Wanderungen 5-7 Stunden dauern, ist eine gute körperliche Ausdauer von Vorteil. Siehe dazu auch folgender Abschnitt zur High Route.

Die High Route (16 km - eingeführt 2014) – alternative Wege am Loch Ness

Im Jahre 2014 wurde von der Forestry Commission Scotland die High Route eingeführt. Dabei handelt es sich um alternative Wanderwege hoch über dem Loch Ness auf einer Länge von etwa 16 km. Diese bieten ein Wandern oberhalb des Waldes mit fantastischen Ausblicken auf den Loch Ness.
Bitte beachten Sie, dass hier auch einige steilere Abschnitte dabei sind.
Diese Wege sind optional, d.h. Sie können je nach Fitness entscheiden, ob Sie diese Wege oder die Traditionellen wählen.

Unterkunft und Verpflegung

Unterkunftskategorie: Komfortabel
Eines der Highlights der Reise sind die Unterkünfte, die wir anbieten. Die Reise schließt Übernachtungen in sauberen und gemütlichen B&Bs, Gästehäusern, Landhäusern und kleinen Hotels ein. Die Unterkünfte sind sorgfältig ausgewählt und meist Familiengeführt. Da die Unterkünfte in Gairlochy sehr begrenzt sind, kann es passieren, dass sie in Spean Bridge, etwa 4 Kilometer entfernt, untergebracht werden. Sollte dies der Fall sein, werden wir sie frühzeitig darüber informieren.
Standardmäßig werden Doppelzimmer mit eigenem Bad (En-Suite) gebucht; falls eine Unterkunft nicht über En-Suite Räume verfügen sollte, werden wir sie ebenfalls im Voraus darüber informieren.

Verpflegung: Frühstück an jedem Morgen ist in dem Preis inbegriffen. Die meisten Unterkünfte bieten ein kontinentales und ein traditionelles schottisches Frühstück an, das einem Energie für den ganzen Tag schenkt. Mittag- und Abendessen sind nicht eingeschlossen, es besteht jedoch meistens die Möglichkeit, im Voraus bei den Unterkünften ein Lunchpaket für den Mittag zu bestellen. Mit dem Infomaterial erhalten Sie eine Liste mit Empfehlungen für die Mittagspause in Dörfern, in denen Sie tagsüber vorbei kommen.
Abends können Sie in ihrer Unterkunft oder in einem anderen Restaurant oder Pub des Dorfes essen, Vorschläge dazu finden sie ebenfalls im Infopaket.

Gepäcktransport und Ausrüstung

Das Gepäck wird entsprechend des Reiseverlaufs täglich von einer Unterkunft zur nächsten transportiert.
Pro Person ist in den Preis ein Gepäckstück bis zu 18 Kilogramm inbegriffen.
Im umfangreichen Infopaket, das Sie vor ihrer Reise erhalten, finden Sie eine detaillierte Ausrüstungsliste.
Sie sollten über eine Standard-Wanderausrüstung, also gute Wanderschuhe, warme und wetterfeste Kleidung, sowie einen Rucksack verfügen.

An- und Abreise

Anreise ab Glasgow: Glasgow ist gut per Flugzeug, Bahn und Auto zu erreichen. Von Glasgow aus kann man die Bahn, den Bus oder das Auto nach Fort William nehmen. Die Bahn fährt 3-4 mal pro Tag und die vierstündige Fahrt empfiehlt sich sehr, sie wurde 2009 sogar von einem britischen Reisemagazin zur schönsten Bahnstrecke der Welt gewählt. Der Bus fährt 8 mal pro Tag nach Fort William und man braucht etwa 3 Stunden, genauso wie mit dem Auto. Es besteht auf Anfrage die Möglichkeit, sein Auto in Fort William für die Dauer der Reise sicher unterzubringen.
Anreise ab Edinburgh: Der Weg von Edinburgh nach Fort William führt über Glasgow. Vom Flughafen Edinburgh aus können sie direkt einen Bus ins Zentrum von Glasgow nehmen. Weitere Informationen von Glasgow nach Fort William finden Sie bei Anreise ab Glasgow.
Abreise: Bahn und Bus fahren regelmäßig von Inverness nach Glasgow und Fort William.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Fort William
Am ersten Tag fahren Sie nach Fort William. Weitere Hinweise zur Anreise ab Glasgow oder Edinburgh finden Sie im Abschnitt An- und Abreise.

2. Tag: Wandern nach Gairlochy — 19 km
Fort William ist eine belebte Stadt, die sehr beliebt unter Wanderern und Kletterern aufgrund ihrer unmittelbaren Nähe zum Ben Nevis, Großbritanniens höchsten Berg, ist.
Vom Startpunkt am Außenrand der Stadt aus folgen Sie dem Fluss Lochy über einen kleinen Umweg zum antiken Old Inverlochy Castle. Auch ein Besuch der Ben Nevis Destillerie, in der weltbekannter Whisky hergestellt wird und von Ihnen verkostet werden kann, bietet sich an.
Nach einem kurzen Weg entlang des Ufers des Loch Linnie erreichen Sie Corpach, wo der Kaledonische Kanal auf den Atlantik trifft. Von dort aus gehen Sie auf einem Leinpfad Richtung Banavie und kommen an Neptune’s Staircase vorbei, einer Schleusenanlage, bei der die Schiffe um ca. 20 Meter in 8 Schleusengängen angehoben werden.
Der Weg führt danach durch eine so beeindruckende Landschaft, dass Sie das Gefühl haben werden, viel zu schnell in Gairlochy anzukommen.
Da es in Gairlochy nur begrenzt Unterkunftsmöglichkeiten gibt, kann es sein, dass Sie in Spean Bridge übernachten. Der Ort liegt ca. 5km weiter. Wir informieren Sie im Voraus darüber.

3. Tag: Wandern nach Laggan — 24 km
Von Gairlochy aus folgen Sie dem Ufer des Loch Lochy auf Waldpfaden, durch Land, das dem schottischen Cameron Clan gehört. Das Clan Cameron Museum in Achnacarry ist auf jeden Fall einen kleinen Abstecher wert. Wir würden Ihnen raten, dann die kleine schöne Straße entlang des Loch Arkaig zu nehmen und den eigentlichen Weg erst bei Clunes wieder zu verfolgen.
Nach Clunes geht der Pfad den ganzen Weg nach South Laggan weiter, hoch über Loch Lochy. Kurz vor den Holzhütten findet sich rechts der Weg, der einen nach Laggan Lochs führt. Dort gibt es ein wundervolles Fischrestaurant auf einer geankerten Barkasse namens Eagle Inn, das sich sehr gut für ein Nachmittagsbier oder ein fantastisches Abendessen eignet. Im Umkreis von etwa zwei Kilometern um die Lochs wird sich ihre Unterkunft befinden.

4. Tag: Wandern nach Fort Augustus — 16 km
Der vierte Tag beginnt an der Laggan Bridge, die mit 170 Metern der höchste Punkt des Kaledonischen Kanals ist. Entlang des westlichen Ufers des Loch Oich führt der Weg weiter, durch eines der schönsten und unberührtesten Waldgebiete Schottlands, in dem es von Flora und Fauna nur so wimmelt.
Bei Oich Bridge folgen Sie dem Kanal noch ein paar Kilometer, bis sie Fort Augustus erreichen, wobei Kytra Loch eines der Highlights der gesamten Reise darstellt. Ihr Ziel an diesem Tag, Fort Augustus, ist ein kleiner Ort, der sich zwischen mehreren Lochs befindet. Ein großartiger Platz, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen!

5. Tag: Wandern nach Invermoriston — 13 km
Ab Fort Augustus verlassen Sie den Kanal und beginnen ihre Wanderung entlang des Loch Ness. In diesem Teil befinden sich einige steile Abschnitte auf unbefestigten Wegen, doch bieten sie dafür eine großartige Sicht auf Loch Ness. Vielleicht lässt sich hier ja sogar ein Blick aufs Loch Ness Monster erhaschen!
In Invermoriston, einem kleinen hübschen Dorf, befindet sich Ihre Unterkunft.

6. Tag: Wandern nach Drumnadrochit — 23 km
Invermoriston verlassen Sie über einen steilen Pfad, der Sie hoch über dem Loch Ness entlang führt und nach ein paar Meilen wieder abfällt, um später noch einmal anzusteigen.
Sie laufen größtenteils auf Waldwegen, entlang der abfallenden Wände des Glen.
Nach einem anstrengenden Tag mit sehr vielen beeindruckenden Ausblicken kommen Sie in Drumnadrochit an, einem Ort, der berühmt für seine Nähe zum Urquhart Castle und seine Exkursionen zum Loch Ness Monster ist. Sie sollten noch genug Zeit haben, um sich mindestens eine dieser Attraktionen anzusehen.

7. Tag: Wandern von Loch Laide nach Drumnadrochit — 14 km
An diesem Morgen werden Sie von Ihrer Unterkunft zum Loch Laide gefahren. Von hier wandern Sie zurück nach Drumnadrochit. Der Grund hierfür ist, dass es bei Loch Laide keine Übernachtungsmöglichkeiten gibt.
Genießen Sie den einfacheren Abstieg (verglichen mit dem Aufstieg, der für Sie aufgrund des Transfers entfällts) mit interessanten Ausblicken auf Loch Ness.
Sie wandern wieder zu Ihrer Unterkunft in Drumnadrochit.

Es gibt auch die Möglichkeit, direkt von Drumnadrochit nach Inverness zu laufen. Die
Strecke ist mit ca. 31 km aber sehr anstrengend. Dadurch hätten Sie eine Übernachtung weniger.

8. Tag: Wandern nach Inverness — 18 km
Wieder geht es mit dem Transfer zu Loch Laide wie am Vortag. Heute wandern Sie zum letzten Punkt der Reise, Inverness, die Hauptstadt der Highlands.
Anfänglich geht es ein paar Kilometer entlang einer kleinen Straße nach Blackfold, dort angekommen durchqueren Sie einen Wald, bevor sie ihren Abstieg nach Inverness und den Moray Firth beginnen. Zwei Kilometer vor Inverness begegnen sie dem Kaledonischen Kanal wieder und haben die Möglichkeit, ihm noch bis zum Ende zu folgen. Die letzte Station ihrer Reise erreichen Sie, indem Sie dem Fluss Ness in das Stadtzentrum von Inverness und zum Inverness Castle folgen.

9. Tag: Abreise oder Anschlussnächte
Sie können weitere Anschlussnächte in Inverness oder auf dem Rückweg in Glasgow
bzw. Edinburgh verbringen. Falls Sie direkt die Heimreise antreten möchten, bedenken Sie bitte, dass Sie mindestens eine Anschlussübernachtung in Glasgow oder Edinburgh buchen sollten. Somit können Sie am Folgetag bequem Ihren Flug erreichen.

Bei Fragen zu Anschlussübernachtungen fragen sie uns gerne.


Unverbindliche Anfrage:

Great Glen Way - Wandern mit Gepäcktransport
8-9 Tage Wanderreise


Frühester Anreisetag
 
Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder
Alter der Kinder
Zimmer
Variante mit 8 oder 9 Tagen
Abflughafen
 
Name
Straße
PLZ / Ort
 
eMail Adresse
Telefon
Fax
Bemerkungen:



Home Kontakt AGB/Impressum Wir über uns
Reise Info Schottland Info Newsletter
Anreise Unterkünfte Rundreisen Städtereisen Gruppenreisen Inseln Schlosshotels Exklusiv

© 2016 ReiseHorizonte OHG
Schloßstrasse 6 - 26759 Hinte - Loppersum - Tel: 04925 / 9258881 Fax: 04925 / 9258882 - E-Mail: