Schottland-Logo

Schottland-Reisen vom Spezialisten

Gruppenreisen - Erlebnisreisen

Schottische Highlights - 8 Tage Busrundreise

Druckversion als PDF-Dokument

>>Reiseverlauf >>Leistungen >>Termine/Preise >>Buchungsanfrage

• 8 Tage Busrundreise ab Edinburgh mit dem Besten, was Schottland zu bieten hat
• Sie sehen Edinburgh, die Highlands, Loch Ness und die Isle of Skye
• Besuch einer Whisky-Destillerie, Edinburgh Castle und vielem mehr
• Bootsfahrt auf dem Loch Lomond im Trossachs Nationalpark
• Zugfahrt mit dem Jacobite Steam Train
• Besuch des Edinburgh Military Tattoo möglich bei Anreise im August
• Deutschsprachige Reiseleitung
• Übernachtung in Mittelklassehotels
Alle Abfahrtstermine garantiert
• Verlängern Sie Ihre Rundreise in Edinburgh.

Auf dieser Busrundreise ab Edinburgh sehen Sie in 8 Tagen das Beste, was Schottland zu bieten hat. Zunächst besichtigen Sie Schottlands Hauptstadt, Edinburgh. Sie fahren durch die Border Region nach Glasgow. Weiter geht es mit einer Bootsfahrt auf dem Loch Lomond im Trossachs Nationalpark. Mit dem Jacobite Steam Train fahren Sie ab Fort William durch die Highlands. Sie erkunden die Isle of Skye und fahren am Loch Ness entlang nach Inverness, der Hauptstadt der Highlands. In der Whisky-Region Speyside besuchen Sie eine Destillerie und fahren dann über die Halbinsel Fife zurück nach Edinburgh.

Edinburgh Castle
Piper in Edinburgh Edinburgh Royal Mile - Traditionelles Taxi Die Highlands Die Highlands - Single Track Road Dunnottar Castle bei Stonehaven Inverewe Gardens Edinburgh Bow Bar Eilean Donan Castle
Termine und Preise pro Person im Doppel- Einzel-, oder Dreibettzimmer

01.05. - 08.05.2017
08.05. - 15.05.2017 - € 1.369,- / € 1.638,- / € 1.360,-
15.05. - 22.05.2017 - ausgebucht
22.05. - 29.05.2017 - ausgebucht
29.05. - 05.06.2017 - ausgebucht
05.06. - 12.06.2017 - ausgebucht
12.06. - 19.06.2017 - ausgebucht
19.06. - 26.06.2017 - ausgebucht
26.06. - 03.07.2017 - ausgebucht
03.07. - 10.07.2017 - ausgebucht
10.07. - 17.07.2017 - ausgebucht
17.07. - 24.07.2017 - ausgebucht
24.07. - 31.07.2017 - ausgebucht
31.07. - 07.08.2017 - ausgebucht
07.08. - 14.08.2017 - ausgebucht
14.08. - 21.08.2017 - ausgebucht
21.08. - 28.08.2017 - € 1.537,- / € 1.806,- / € 1.527,-
28.08. - 04.09.2017 - € 1.459,- / € 1.729,- / € 1.454,-
04.09. - 11.09.2017 - € 1.403,- / € 1.672,- / € 1.386,-
11.09. - 18.09.2017 - ausgebucht
18.09. - 25.09.2017 - € 1.403,- / € 1.672,- / € 1.386,-
25.09. - 02.10.2017 - € 1.403,- / € 1.672,- / € 1.386,-

Verlängerungsnacht in Edinburgh pro Person im Doppel-/Einzelzimmer:
Apr. – Juli, Sept. – Okt. € 130,- / € 181,-
August € 163,- / € 210,-

Kinderermäßigung (unter 13 J. im Zimmer mit 2 Erwachsenen):
10 % des Doppelzimmer-Preises

Leistungen

Im Reisepreis enthalten:
• 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels
• Schottisches Frühstück
• Abendessen (außer 1. Abend in Edinburgh)
• Moderner Reisebus und deutschsprachige Reiseleitung
• Eintritte – Abbotsford House, Melrose Abtei, Eilean Donan Castle,
   Glenmorangie Whiskybrennerei, Elgin Kathedrale, St. Machar’s Kathedrale,
   Scone Palast, Edinburgh Castle
• Loch Lomond Bootsfahrt
• Jacobite Dampfzugfahrt (1. (und evtl. 2) Termin: Standardzug von Scotrail)
• Deutschsprachiger Empfang am Flughafen
• Flughafentransfers
• Steuern und Service

Tourabfahrt dienstags um 08.00 Uhr (Treffpunkt Hotellobby um 07:45 Uhr). Frühstück in Edinburgh wird ab 06:45 Uhr serviert.

Nicht eingeschlossen
• Mittagessen
• Trinkgelder + Gepäckträger

Informationen zur Anreise
• Flug nach Edinburgh - Wir nennen Ihnen den aktuellen Preis

Reiseverlauf

1. Tag: Edinburgh
Ankunft in Edinburgh, Hauptstadt von Schottland. Transfer ins Hotel. Danach Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Edinburgh.

2. Tag: Edinburgh – Melrose – Glasgow
Bei einer Stadtrundfahrt durch Edinburgh am Vormittag werden wir alle Hauptsehenswürdigkeiten der schottischen Hauptstadt – oft ‘Athen des Nordens’ genannt – entdecken: die Neustadt aus dem 18. Jahrhundert, mit der modernen Einkaufsstraße Princes Street, die über elegante Geschäfte, Boutiquen und Kaufhäuser verfügt, St Mary’s Cathedral, die Gallery of Modern Art, Fettes College, Drehort der Harry Potter Filme, den botanischen Garten, Calton Hill, den Palace of Holyroodhouse, Arthur’s Seat, das Parlamentsgebäude, das Royal Museum of Scotland, und den Grassmarket.
Anschließend reisen wir südlich in das weitläufige Lowlands-Gebiet von Schottland. Wir besuchen Abbotsford House, die ehemalige Residenz des bekannten Schriftstellers Sir Walter Scott aus dem frühen 19. Jahrhundert, welches unmittelbar am River Tweed gelegen und von einem prächtigen Parkgelände umschlossen ist. In dem Haus befindet sich eine ausführliche Bücher- sowie Waffensammlung. Hier schrieb Scott sein berühmtestes Werk und seinen letzten Roman ‘Ivanhoe’. Eine kurze Weiterfahrt bringt uns zum pittoresken Städtchen Melrose wo wir die Ruinen der Melrose Abtei besichtigen werden. Diese Zisterzienser-Abtei wurde im Jahre 1136 gegründet und spielt in der schottischen Geschichte eine wichtige Rolle, denn hier wurden einige wichtige schottische Könige bestattet. Der Sage nach soll auch an dieser Stelle das Herz des Königs Robert the Bruce begraben liegen.
Wir reisen anschließend nach Glasgow weiter. Übernachtung und Abendessen in Glasgow.

3. Tag: Glasgow – Loch Lomond – Glencoe – Fort William
Bei einer kurzen Stadtrundfahrt am Vormittag erkunden wir Schottlands größte Stadt, die im Jahre 1990 zur Kulturhauptstadt Europas erwählt wurde. Als ehemaliger Standort der Schiffbauindustrie, hat Glasgow sich in letzter Zeit modernisiert und die Stadt verfügt heutzutage über viele interessante Museen, drei Universitäten sowie diverse Kunstsammlungen und Einkaufsmöglichkeiten. Die größte Kunstgalerie der Stadt, das Kelvin Art Gallery and Museum, besteht aus 22 themenbezogenen Galerien und bietet eine vielfältige Auswahl an Ausstellungsstücken an – Werke von Alten Meistern und schottischen Malern, bedeutende Gemälde aus Europa sowie eine der beeindruckendsten Waffen- und Rüstungssammlungen der Welt.
Danach verlassen wir Glasgow und fahren entlang der ‘bonny, bonny Banks’ von Loch Lomond. Bei einer einstündigen Bootsfahrt auf dem Loch werden wir den größten Binnensee Großbritanniens erkunden. Danach führt uns die Reise über Tyndrum und Bridge of Orchy durch wunderschöne Heidelandschaften weiter in die Highlands.
In nördlicher Richtung erreichen wir Glencoe, ein Skigebiet, gleichzeitig bekannt durch das ‘Massaker von Glencoe’. Das Besucherzentrum enthält die Ausstellung dieser Geschichte, als im Jahre 1692 38 Mitglieder des MacDonald-Clans von Soldaten des Königs ermordet wurden. Eine kurze Weiterfahrt bringt uns zu unserem heutigen Übernachtungsort in Fort William, der größten Stadt der westlichen Highlands, welche am Fuße von Großbritanniens höchstem Berg, dem 1300m hohen Ben Nevis, liegt.
Abendessen und Übernachtung in Fort William.

4. Tag: Dampfzugfahrt – Insel Skye - Loch Ness - Inverness
Heute steht ein Besuch der märchenhaften Isle of Skye sowie des geheimnisvollen Loch Ness auf dem Programm. In Fort William besteigen wir zunächst unseren Dampfzug der ‚Jacobite Railway‘ für die 2-stündige Bahnfahrt nach Mallaig. Während der Zugfahrt überqueren Sie den berühmten Viadukt von Glenfinnan und genießen einen traumhaften Ausblick auf klare Gewässer, silbergraue Sandstrände und auf Loch Morar, den tiefsten See Großbritanniens.
Nach Ankunft in Mallaig besteigen wir die Fähre für die kurze Überfahrt nach Skye, der größten Insel der Inneren Hebriden. Bei einer einstündigen Rundfahrt werden wir diese traumhaft schöne Insel erkunden. Mit Überquerung der imposanten Skye Bridge erreichen wir danach Kyle of Lochalsh und somit auch das Festland wieder.
Nach kurzer Weiterreise erreichen wir Eilean Donan Castle, erbaut im 13. Jahrhundert und immer noch Sitz des MacRae-Clans. Diese Burg gehört zu den meistfotografierten Schlössern in Schottland und liegt inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse auf einer kleinen felsigen Insel des Loch Duich.
Nach einer Fahrt durch eine wunderbare Highlandszenerie erreichen wir Loch Ness. Von hier geht es die westliche Küstenstraße dieses sagenumwobenen Lochs entlang. Mit einer Länge von über 35 km und einer Tiefe von ungefähr 240m ist dieser Loch der zweitgrößte See Schottlands. Seit Jahrhunderten gibt es regelmäßige Sichtungen von ‘Nessie’, welches der Sage nach noch tief unter der Wasseroberfläche leben soll. Bei Urquhart Castle, wunderschön am Loch gelegen, halten wir für einen Fotostopp an.
Eine kurze Fahrt bringt uns anschließend nach Inverness, Hauptstadt der Highlands,
gelegen an der Mündung des Flusses Ness.
Abendessen und Übernachtung in Inverness.

5. Tag: Corrieshalloch – Ullapool – Tain
Wir verlassen Inverness und fahren in Richtung Norden zunächst zur engen, 60m tiefen Corrieshalloch Schlucht. Flussabwärts gibt es eine imposante Hängebrücke, die von dem bekannten schottischen Architekt John Fowler im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Dort werden wir einen guten Blick auf die beeindruckenden Wasserfälle von Measach haben.
Wir erreichen den kleinen Ort Ullapool mit seinem im Jahre 1788 gegründeten Hafen.
Von hier aus fahren regelmäßige Fähren zu den Äußeren Hebridien ab. Anschließend fahren wir nach Tain weiter, um dort die örtliche Glenmorangie Whiskybrennerei zu besuchen. Während einer Tour durch die Brennerei erleben wir das aufwändige Herstellungsverfahren und werden genau erfahren, wie dieser edle Single Malt seit 1843 letztlich in die Flasche kommt. Bei einer anschließenden Kostprobe lassen wir uns den örtlichen Whisky, das schottische Nationalgetränk, schmecken.
Spät nachmittags kehren wir nach Inverness zurück. Abendessen und Übernachtung in Inverness.

6. Tag: Inverness - Elgin - Aberdeen
Heute erkunden wir zunächst Inverness, Hauptstadt der Highlands, am nördlichen Ende vom Loch Ness gelegen. Zweitgeteilt durch den River Ness, befindet sich das Stadtzentrum östlich des Flusses. An einem Flussufer liegt das im Jahre 1834 erbaute Inverness Castle, von wo aus man einen schönen Blick auf die ganze Stadt hat. Auch zu finden in der Stadt ist ein imposantes Rathaus aus dem 19. Jahrhundert, ein interessantes Museum, das über die Geschichte der Highlands erzählt, sowie eine große Einkaufspassage aus der viktorianischen Zeit mit vielen einheimischen Geschäften.
Unsere Reise führt uns danach durch die farbige Landschaft der Highlands zur ehemaligen Bischofsstadt Elgin, das Herz der Region Speyside. Ein kurzer Spaziergang durch die Stadt bringt uns zur Ruine der prächtigen Elgin Kathedrale. Diese Kathedrale, im Volksmund oft als ‘die Leuchte des Nordens’ bezeichnet, wurde im Jahre 1224 gegründet und war damals die größte Kathedrale in ganz Schottland.
Nachmittags reisen wir nach Aberdeen, der drittgrößten Stadt Schottlands, weiter. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt erkunden wir diese sogenannte ‚Granite City‘ und ihre Sehenswürdigkeiten näher, unter anderem das Maritim-Museum, Aberdeen University, die im Jahre 1495 nach St Andrews und Glasgow als dritte Universität in Schottland gegründet wurde, mit Lage in der historischen Altstadt, sowie die im Jahre 1552 errichtete St. Machar’s Kathedrale die, wie fast jedes Gebäude in der Stadt, aus Granit gebaut wurde. Wir besuchen auch ‚Footdee‘, das alte Hafenviertel mit seinen urigen Cottages, wo einst Fischer und Hafenarbeiter gewohnt haben und heutzutage Restaurants und Cafés zu finden sind.
Abendessen und Übernachtung in Aberdeen.

7. Tag: Aberdeen – Braemar – Perth - Edinburgh
Wir verlassen Aberdeen und reisen über Banchory und Ballater durch den spektakulären Cairngorms Nationalpark, dem Jüngsten auf den Britischen Inseln, der mehr als ein Viertel der natürlichen Waldfläche Schottlands umfasst. Hier wächst unter anderem der größte einheimische Pinienwald Schottlands. Wir besuchen das pittoreske Dorf Braemar, ein wichtiger alljährlicher Treffpunkt der königlichen Familie für die im September stattfindenden ‘Highland Games’.
Mit Weiterfahrt in südlicher Richtung erreichen wir die Stadt Perth, die 1452 die Hauptstadt von Schottland war. Wir besuchen den atemberaubenden Scone Palace, in dem die damaligen schottischen Könige gekrönt wurden und welcher einer der bedeutendsten Plätze der schottischen Geschichte war. Das heutige Gebäude wurde
1808 errichtet, aber die Geschichte des Palastes geht zum 12. Jahrhundert zurück, als im Jahre 1120 an der Stelle des heutigen Palastes das erste Augustinerkloster in
Schottland gegründet wurde. Im Palast sehen wir eine Nachbildung des ‘Stone of Scone‘, des berühmten Krönungssteins, auf dem die Könige während ihrer Krönung saßen. Der ursprüngliche Stein wird heutzutage im Edinburgh Castle aufbewahrt, nachdem er im Jahre 1996 nach genau 700 Jahren im englischen Besitz in der Westminster Abtei an das schottische Volk zurückgegeben wurde. Der Palast verfügt auch über eine Kapelle im gotischen Stil sowie über weitläufige Parkanlagen mit wunderschön angelegten Gartenbeeten und exotischen Koniferen.
Anschließend fahren wir durch die Grafschaft Fife und überqueren die 2,5 Kilometer lange Forth Road Bridge, die im Jahre 1964 erbaut wurde und heute unter Denkmalschutz steht. Wir kommen in Edinburgh an, wo Ihnen Zeit für Sightseeing oder Einkaufen zur Verfügung steht.
Übernachtung und Abendessen in Edinburgh.

8. Tag: Edinburgh - Rückflug
Vormittags zur freien Verfügung. Anschließend Transfer um Flughafen und Heimflug.

Verlängern Sie Ihre Reise in Schottland. Wir machen Ihnen gerne ein Angebot.


Unverbindliche Anfrage:

Schottische Higlights
-
8 Tage Busrundreise


Anzahl Personen
Reisetermin
 
Anzahl Erwachsene
Zimmer
Abflughafen
 
Name
Straße
PLZ / Ort
 
eMail Adresse
Telefon
Fax
Bemerkungen:



Home Kontakt AGB/Impressum Wir über uns
Reise Info Schottland Info Newsletter
Anreise Unterkünfte Rundreisen Städtereisen Gruppenreisen Inseln Schlosshotels Exklusiv

© 2017 ReiseHorizonte OHG
Heiligengeiststrasse 23 - 21335 Lüneburg - Tel: 04131 / 6034680 Fax: 04131 / 6034681 - E-Mail: